Kontaktformular


Ausschnitte aus der Chronik

Dann kam die Stadterweiterung von 1881. Man begann, den Ring der mittelalterlichen Stadtmauer niederzureißen. Köln machte sich daran, aus dem Jahrhunderte währenden Schutz, aber auch der Enge dieses Mauerringes auszubrechen. Schon war die „Neustadt” im Entstehen, und sicher hatten auch um diese Zeit bereits einige der Stadtoberen ein Auge auf die prächtig gediehenen Vorstädtchen Nippes und Ehrenfeld geworfen, um sie der „Mutter Colonia” einzuverleiben. Durch die große Eingemeindung von 1888 nahm Köln die mittelalterliche Tradition der Großräumigkeit wieder auf und dehnte sich räumlich ins Weite – 1890 hatte Köln 290 000 Einwohner.



Und sonst noch