Impressum

Anschrift Karnevalsgesellschaft
Alt-Köllen vun 1883 e.V.

Taubengasse 1
50676 Köln
Telefon +49 221 9231000
Telefax +49 221 9231002
e-Mail vorstand@alt-koellen.de
Internet www.alt-koellen.de
Vertretungsberechtigter Vorstand Prof. Dr. Rolf-Rainer Riedel (Präsident),
Ernst Braun (1. Vorsitzender),
Uwe Lüdemann (Geschäftsführer),
Jochen Langer (Schatzmeister)
Registergericht Amtsgericht Köln
Registernummer VR 4337
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 6 Abs. 1 Nr. 2. TelemedienG Ernst Braun
Haftungshinweis Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
Gestaltung und Webprogrammierung Internetdienstleistungen
Ulrich Sowade


Ausschnitte aus der Chronik

Liederheft Ähnze Kähls 1912Die engen Beziehungen zwischen den gleich alten KGs Aehnze Kähls und Alt-Cöllen kamen zum Tragen, als der dritte Präsident in der Alt-Cöllen-Geschichte gesucht wurde. Auf Vorschlag von Josef Rohé, Präsident der KG Aehnze Kähls und guter Freund von Josef Müller, bestimmte dieser 1904 als seinen Nachfolger Carl Goetz. Den kannte man in Köln unter dem Spitznamen „d’r decke Goetz” und als Liedertexter.Liederheft Cöllen 1912 Er war Ehrenkommandant der Kölner Funkenartillerie Blau-Weiß und ein absoluter Vollblutkarnevalist. Zahlreiche Lieder und Krätzchen stammen aus seiner Feder – außerdem galt er als schlagfertiger Redner mit einer gehörigen Portion Mutterwitz. Acht Jahre führte der Spirituosen- und Weinhändler die Gesellschaft, doch musste er 1912 aufgrund einer schweren Erkrankung sein Amt niederlegen. Erneut nahmen die „Aehnze Kähls” die Freundschaft sehr ernst: Als sich bei Alt-Cöllen selbst kein geeigneter Nachfolger für Carl Goetz fand, übernahm Josef Rohé zu seiner eigenen KG auch noch das Präsidentenamt der KG Alt-Cöllen.



Und sonst noch