Ausschnitte aus der Chronik

Beendet wurde die Jubiläumssession mit der mittlerweile traditionellen Familienfahrt – und hier hatten sich die Organisatoren etwas Besonderes einfallen lassen. Es ging auf den Drachenfels, wo die kölschen Jubilare auf zwei weitere trafen: zum einen die Drachenfelsbahn, die genauso alt wurde wie die KG, und zum anderen Mitglieder und Vorstand der Großen Königswinterer Karnevalsgesellschaft – ebenfalls 111 Jahre alt. Die 120-köpfige Kölner Delegation und die Gastgeber im Siebengebirge bildeten eine große Gruppe, die noch dazu fröhlich rheinisches Liedgut anstimmte und so natürlich bei den Touristen für großes Aufsehen sorgte.



Und sonst noch

Sponsoren