Bildergalerie

schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell
schließen
Dreikünnige Appell

Ausschnitte aus der Chronik

In der „Nach-Jubiläums”-Session gab sich die KG keineswegs kniestig gegenüber ihren Gästen. Im Gegenteil: Zur Prunksitzung ließ sich der Vorstand eine ganz besondere Überraschung einfallen. Zum Ende des genau 333 Minuten langen Spektakels im Sartory-Saal wurde an die Besucher ein „Alt-Köllen-Express” verteilt. Auf vier reich bebilderten Zeitungsseiten war das Sitzungsgeschehen festgehalten. Eine kostenlose Erinnerung „für unsere Freunde in der heutigen Nacht”. Überschrift: „Das war Spitze!” War es tatsächlich, wenn man berücksichtigt, dass Digitalfotografie, E-Mail-Versand und Desktop-Publishing noch Fremdworte im Jahr 1984 waren.



Und sonst noch

Sponsoren