Bildergalerie

schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung
schließen
Sessionseröffnung

Ausschnitte aus der Chronik

Bald schon galt es, das nächste Jubiläum tatkräftig vorzubereiten. Die Session 1993/94 sollte im Zeichen des 111-jährigen Bestehens der Gesellschaft stehen. Früh wie selten, nämlich am 9. Oktober 1993 erfolgte der Start in die neue Session mit einer „Brasilianischen Nacht” im Hotel Maritim. Ein ausverkauftes Haus und ein dem Motto entsprechend dekorierter Ballsaal bildeten den festlichen Rahmen für eine rauschende Ballnacht. Der Star des Abends, Schlagersänger Roberto Blanco, trieb die Begeisterung auf den Höhepunkt. Spätestens aber knapp drei Wochen später hatte die Vorfreude auf die jecke Jubiläumssession alle Mitglieder von Alt-Köllen endgültig erfasst: Am 26. Oktober 1993 verkündete nämlich Präsident Hans Brocker, dass die KG erneut das Kölner Dreigestirn stellen wird.



Und sonst noch

Sponsoren