Aktuell

Session 2017/2018


Ausschnitte aus der Chronik

1973 wurde darüber hinaus erstmals einem verdienten Kölner Bürger im festlichen Rahmen eines Ratsherrenabends die „Goldene Mütze” verliehen. Dieser Festakt wurde im Laufe der Zeit zu einem vielbeachteten gesellschaftlichen Ereignis. Zugleich wurde die Veranstaltung bis ins Jahr 2006 hinein als „Kölns einzige Elften-im-Elften-Sitzung” gehandelt und hatte somit eine Art Sonderstatus in der Domstadt. Denn: Ein Top-Programm schloss sich an den Ehrungsakt an. Anfang der 1970er Jahre war die erste Elften-im-Elften-Sitzung noch als „Parade” tituliert – doch schnell mauserte sie sich zu einem ausgewachsenen Sitzungstreiben. Im ersten Jahr noch gemeinsam mit der KG Kölsche Narren Gilde machte die KG Alt-Köllen sich schließlich auf, die neue Veranstaltungsform allein-verantwortlich in Köln zu etablieren.



Und sonst noch

Sponsoren