Presse-Archiv

Session 2016/2017

Alaaf
Artikel vom 17.01.2017 aus dem Kölner Express Klicken zum Vergrößern!
Präsident und Elferrat von Alt-Köllen geben Sitzungsleitung an Pänz ab
Artikel vom 17.01.2017 auf Kölsche Fastelovend Eck / http://www.fototeam-besgen.de/ Präsident und Elferrat von Alt-Köllen geben Sitzungsleitung an Pänz ab
Präsident und Elferrat von Alt-Köllen geben Sitzungsleitung an Pänz ab
Pressemeldung Alt-Köllen 17.01.2017

Auf der gestrigen Mädchensitzung von Alt-Köllen gab Präsident Rainer Riedel vorübergehend
die Sitzungsleitung ab! An seiner Stelle übernahmen zwei junge Damen, Tänzerinnen der
Kindertanzgruppe „Kölsche Harlequins“ der KG Alt-Köllen vun 1883 e.V., die An- und
Abmoderation der Brings. Diese traten zum Abschluss vor weit über 1.000 begeisterten
„Nümaats Wievern“ im Festzelt auf dem Neumarkt auf. Während die übrigen Mitglieder der
Kindertanzgruppe den Elferrat ersetzten, moderierten Angela Degueldre (9) und Sophia
Heinrich (11) mit Bravour das Programm. Das Publikum war „vun de Söck“. Mal sehen, ob
Präsident und Elferrat zukünftig noch eine Chance haben. An fähigem Nachwuchs fehlt es
Alt-Köllen jedenfalls nicht.
Met dreimol Alt-Köllen Alaaf
Eure KG Alt-Köllen vun 1883 e.V.

Klicken zum Vergrößern!
K.G. Alt-Köllen kann Mädchensitzung im Zelt etablieren
Artikel vom 16.01.2017 auf Kölsche-Fastelovend.de / http://www.koelschefastelovend.de/ K.G. Alt-Köllen kann Mädchensitzung im Zelt etablieren
Bericht aus der Kölnischen Rundschau
Artikel vom 16.01.2017 aus der Kölnischen Rundschau Klicken zum Vergrößern!
Drei von einer Millionen
Artikel vom 16.01.2017 aus dem Kölner Stadtanzeiger Klicken zum Vergrößern!
Saunagang op dem Nümaat! Volks-Zeltsitzung der KG Alt Köllen
Artikel vom 16.01.2017 auf Kölsche Fastelovend Eck / http://www.fototeam-besgen.de/ Saunagang op dem Nümaat! Volks-Zeltsitzung der KG Alt Köllen
Alt-Köllen vun 1883 - 4000 kamen zu den Volkssitzungen am Neumarkt
Artikel vom 16.01.2017 report-K Internetzeitung Köln / http://www.report-k.de/ Alt-Köllen vun 1883 - 4000 kamen zu den Volkssitzungen am Neumarkt
Auch die zweite Zeltsitzung auf dem Heumarkt begeisterte die Jecken
Artikel vom 15.01.2017 auf Kölsche-Fastelovend.de / http://www.koelschefastelovend.de/ Auch die zweite Zeltsitzung auf dem Heumarkt begeisterte die Jecken
Langes Sitzungswochenende bei den Zeltsitzungen auf dem Neumarkt
Artikel vom 14.01.2017 auf Kölsche-Fastelovend.de / http://www.koelschefastelovend.de/ Langes Sitzungswochenende bei den Zeltsitzungen auf dem Neumarkt
Bericht aus WZ Köln
Artikel vom 09.01.2017 aus der Westdeutschen Zeitung Köln Klicken zum Vergrößern!
Dreikünnige-Appell
Artikel vom 09.01.2017 aus dem Kölner Express Klicken zum Vergrößern!
Dreikünnige-Appell
Artikel vom 09.01.2017 aus dem Kölner Stadtanzeiger Klicken zum Vergrößern!
Pressemeldung zum Sessionsstart 30.12.2016
Pressemeldung Alt-Köllen 30.12.2016

Wie jedes Jahr will die KG Alt-Köllen vun 1883 e. V. die Presse pünktlich zum bevorstehenden Sessionsauftakt 2017 zu allem informieren, was rund um unsere KG wissenswert und interessant ist.
Im alten Jahr noch meldet sich die KG Alt-Köllen mit ihren Infos zur Session 2017. Los geht es mit dem Dreikünnige Appell am 06.01.2017. Wir erwarten einen besonderen Ehrengast. Wicky Junggeburth erhält die Goldene Mütze 2017. Laudatorin ist die Trägerin des vergangenen Jahres, Marita Köllner. Seit nunmehr 34 Jahren starten wir mit unserer 1. Zeltsitzung am Samstag, 14.01.2017, 13.00 Uhr, natürlich wieder auf dem Neumarkt. Traditionell erwarten wir am Tag nach der Prinzenproklamation das neue Dreigestirn. Der scheidende Präsident des FK, Markus Ritterbach, lässt es sich auch im kommenden Jahr nicht nehmen, an der „Volksproklamation“ mitzuwirken. Wir haben wieder ein tolles Programm. Am Sonntag geht´s dann weiter mit der 2. Zeltsitzung . Start ist wiederum um 13.00 Uhr. Beide Veranstaltungen sind mit jeweils 2.000 Plätzen ausverkauft. Auch hier läßt das Programm keine Wünsche offen. Nunmehr zum 2. Male treffen sich die „Nümaats Wiever“ zu unserer Mädchensitzung am Montag, 16.01.2017, 15.00 Uhr, natürlich auf dem Neumarkt. War die Nachfrage im Startjahr schon erfreulich, so übertrifft sie für diese Session schon jetzt unsere Erwartungen. Es sind aber noch Karten zu haben. Das Programm ist trotz des nicht gestiegenen Preises (20,00 EUR) wieder einmal sensationell. Neben den Rabaue treten u.a. Marita Köllner, Bernd Stelter, Kuhl un de Gäng, Cat Ballou, die Domstürmer und zum Abschluss Brings auf. Seit zwei Jahren haben wir ein neues Format. Gemeinsam mit dem Filmtheater ODEON veranstalten wir eine Fastelovends Matinée . Die Mitglieder der KG treffen sich mit Gästen, um gemeinsam den Film „Das Herz von Köln – Der Letzte der Drei Rabaue“ anzuschauen. Moderator ist wieder Cornel Wachter . Ehrengast wird Reinold Louis sein. Da die Matinée für alle Interessierten da ist, kann jeder zuschauen und ist herzlich eingeladen. Nach dem Film gibt´s Freibier und Zeit zum schwade un verzälle. Die KG Alt-Köllen vun 1883 e. V. nimmt sich das Motto „Wenn mer uns Pänz sinn, sin mer vun de Söck“ zu Herzen und hat das Kinderdreigestirn zur Mädchensitzung eingeladen. Das Kinderdreigestirn tritt gemeinsam mit unserer Kindertanzgruppe von den Kölschen Harlequins auf. Mit einem um 10 Cent erhöhten Bierpreis bei den drei Zeltsitzungen sponsern wir die „Kleinen Harlequins“. Was gibt es sonst noch? Unser Zugleiter hatte beim letzten Rosenmontagsumzug Glück im Unglück. Kurz vor Beginn war er mit einem Fuß unter den Traktor geraten. Bevor er wochenlang an den Folgen laborierte, konnte er aber dennoch auf dem Wagen den Rosenmontag erleben. Nächstes Mal passt er sicher besser auf. Wir würden uns freuen, wenn Sie unsere Veranstaltungen besuchen. Sie sind herzlich willkommen. Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.


Ausschnitte aus der Chronik

Durch die Wirrungen der 1920er und 1930er Jahre

Bei der KG Alt-Cöllen lag das karnevalistische Leben hingegen immer noch brach. Josef Rohé war inzwischen verstorben – und in der Turbulenz des Krieges und den Wirren der Nachkriegszeit waren die Kammerbestände vernichtet, Orden, Dokumente, Pokale und Schriften verloren gegangen.



Und sonst noch

Sponsoren