Ausschnitte aus der Chronik

Und endlich ist die lange Alaaf-freie Zeit vorbei und die neue Session konnte am 11.11.2016 beginnen. Nach dem Aufgalopp zum Ende des Jahres 2016 war der Dreikünnige-Appell am 6. Januar 2017 der erste größere Höhepunkt, bei dem die Mitglieder der Gesellschaft sich am Kölner Stadtrand auf die Veranstaltungen der bevorstehenden Session einstimmten. Wie bereits im Vorjahr mit Erfolg praktiziert, wurde auch dieses Jahr die Goldene Mütze wieder im Rahmen des Dreikünnige-Appells verliehen. Es hat sich bewährt, diese von der K.G. Alt-Köllen vergebene Ehrenauszeichnung für Ver- dienste um das Kölner Brauchtum in einer ruhigeren und intimen Atmosphäre zu verleihen. Diesjäh- riger Mützenträge ist Wicky Junggeburth, der Prinz aus dem Jahr 1993 mit dem unvergessenen Lied „Einmol Prinz zo sin“. Im Anschluss begann Wicky Junggeburth seine Karriere auf den Bühnen der Stadt Köln und darüber hinaus, wobei er sich bis heute eher den leisen Tönen widmet und die Historie des Kölner Karnevals bei seinen Veranstaltungen aufarbeitet.
Vom 14. bis 16. Januar war es dann endlich soweit, die Zeltsitzungen, die Proklamation des Dreige- stirns durch die Kölner Bürger, fand auf dem Neumarkt statt. Die Superlative der Vorjahre muss man kaum wiederholen. Samstag und Sonntag waren, wie seit Jahren gewohnt, ausverkauft und auch die Mädchensitzung am Montag erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Um es kurz zu machen, es waren wieder drei Tage wie aus einem Guss.
Durch die Länge der Session gab es dann eine durch Härenovende unterbrochene Ruhephase bevor am 17. Februar 2017 mit der Kostümsitzung der K.G. Alt-Köllen ein weiterer Höhepunkt der Session anstand. Alle Gäste verlebten einen stimmungsgeladenen Abend.
Wie gewohnt ist die Zeit zwischen der letzten Sitzung und den heißen Tagen nur sehr kurz und bereits eine Woche später, am 25.02.2017 fand der ausverkaufte Paprikaball in den Räumen der Wolkenburg statt, bevor am Rosenmontag die K.G. Alt-Köllen in einem prächtigen Zoch durch die Stadt Köln zog.
Den Abschluss des karnevalistischen Treibens bildete das Fischessen der K.G., bei dem sich Freunde in die Regenerationsphase verabschiedeten.
Auf der Jahreshauptversammlung im Sommer 2017 wurde unser Präsident Rainer Riedel mit großer Mehrheit im Amt bestätigt und wird unsere Gesellschaft durch die nächsten Jahre führen.



Und sonst noch

Sponsoren