Bildergalerie

schließen
KG Alt-Köllen Eisstockschiessen
schließen
KG Alt-Köllen Eisstockschiessen
schließen
KG Alt-Köllen Eisstockschiessen
schließen
KG Alt-Köllen Eisstockschiessen
schließen
KG Alt-Köllen Eisstockschiessen
schließen
KG Alt-Köllen Eisstockschiessen
schließen
KG Alt-Köllen Eisstockschiessen
schließen
KG Alt-Köllen Eisstockschiessen
schließen
KG Alt-Köllen Eisstockschiessen
schließen
KG Alt-Köllen Eisstockschiessen
schließen
KG Alt-Köllen Eisstockschiessen
schließen
KG Alt-Köllen Eisstockschiessen
schließen
KG Alt-Köllen Eisstockschiessen
schließen
KG Alt-Köllen Eisstockschiessen
schließen
KG Alt-Köllen Eisstockschiessen
schließen
KG Alt-Köllen Eisstockschiessen
schließen
KG Alt-Köllen Eisstockschiessen
schließen
KG Alt-Köllen Eisstockschiessen
schließen
KG Alt-Köllen Eisstockschiessen
schließen
KG Alt-Köllen Eisstockschiessen
schließen
KG Alt-Köllen Eisstockschiessen
schließen
KG Alt-Köllen Eisstockschiessen
schließen
KG Alt-Köllen Eisstockschiessen
schließen
KG Alt-Köllen Eisstockschiessen
schließen
KG Alt-Köllen Eisstockschiessen
schließen
KG Alt-Köllen Eisstockschiessen
schließen
KG Alt-Köllen Eisstockschiessen
schließen
KG Alt-Köllen Eisstockschiessen

Ausschnitte aus der Chronik

In der „Nach-Jubiläums”-Session gab sich die KG keineswegs kniestig gegenüber ihren Gästen. Im Gegenteil: Zur Prunksitzung ließ sich der Vorstand eine ganz besondere Überraschung einfallen. Zum Ende des genau 333 Minuten langen Spektakels im Sartory-Saal wurde an die Besucher ein „Alt-Köllen-Express” verteilt. Auf vier reich bebilderten Zeitungsseiten war das Sitzungsgeschehen festgehalten. Eine kostenlose Erinnerung „für unsere Freunde in der heutigen Nacht”. Überschrift: „Das war Spitze!” War es tatsächlich, wenn man berücksichtigt, dass Digitalfotografie, E-Mail-Versand und Desktop-Publishing noch Fremdworte im Jahr 1984 waren.



Und sonst noch

Sponsoren